Donnerstag, 27. Februar 2014

ARD und ZDF: Interviewen für Einsteiger

Eigentlich ist das hier nur ein kleiner Test. Ich wollte nur mal eben ausprobieren, wie das so klappt, wenn ich versuche, hier Tweets einzubinden. Klappt. Dann kann's ja losgehen.


Es ist ein Drama. Was ist es? Unvermögen? Routine? Schlampigkeit? Ignoranz? Ich tippe auf eine unheilvolle Mixtur aus den letzten drei. Reinhold Beckmann interviewt Bert van Marwijk nach der Pokal-Pleite seines HSV gegen den FC Bayern und leitet mit einem ausgewachsenen, staatstragenden Monolog über die Verhältnisse beim HSV und die Laufbahn van Marwijks auf die wahnsinnige, bedeutende, noch nie dagewesene und alles entscheidende Frage hin: "Haben Sie sowas schon mal erlebt?" Der Trainer antwortet mit "Nein" und hat nur ein mitleidiges Lächeln für Beckmann über, dafür, dass der den dümmsten Anfängerfehler macht und eine geschlossene Frage stellt, wo er doch einen Roman als Antwort wollte. Unfassbar peinlich. Noch peinlicher ist da nur noch Beckmanns Reaktion, der nach kurzem Verlegenheitsgelächter die kurze Antwort des Trainers als Sprachlosigkeit auslegt.


Ähnlich aufgelaufen ist der ZDF-Reporter nach dem 2:0 der Bayern im Champions-League-Spiel gegen den FC Arsenal, der Torhüter Manuel Neuer fragte, ob nun noch was schiefgehen könne. Neuers Antwort: "Ja, klar." Auch hier lustig die kurze, peinliche Stille, das betretene Warten und Hoffen des Reporters, ob da noch mehr kommt. Nö, nach 'ner geschossenen Frage wohl eher nicht, warum auch.

Und hier zur Erheiterung noch mal Beckmann in Ton und Bild (spannend wird's ab 5:21):