Donnerstag, 12. November 2015

Das Kinogramm (63)

"Gratuliere, San Francisco - du hast die Pizza ruiniert. Erst die Hawaiianer, jetzt du."
Wut

ALLES STEHT KOPF ist beste Unterhaltung für die ganze Familie mit Tempo, Witz und einer gehörigen Portion Nostalgie +++ Story: Angst, Kummer, Wut, Ekel und die Chefin Freude steuern als Emotionen das Verhalten der elfjährigen Riley – und haben alle Hände voll zu tun, nach einem Umzug von Rileys Familie das Leben des Mädchens nicht aus der Bahn fliegen zu lassen +++ Musik, Qualität der Animation, Leistung der Synchronsprecher: All das ist bei einem Animationsfilm eine Kritik wert, aber ich kann mich an nichts davon erinnern – wird gut gewesen sein +++ Grund für die Amnesie: Die visuelle Darstellung dessen, wie die Emotionen das Verhalten eines Menschen bestimmen, ist grandios und nimmt den Zuschauer gefangen +++ Es entstehen lustige, temporeiche und auch lehrreiche Szenen, die ein Kind nicht überfordern, aber auch einen Erwachsenen zum Lachen, Staunen und Nachdenken bringen – und auch anrühren +++ Mehr gibt es kaum zu sagen, deshalb das Fazit: Ein grandioser Pixar-Film, dessen visuelles Konzept Maßstäbe setzt und den gesamten Film mit Leichtigkeit trägt – große Familienunterhaltung +++ 9 von 10 Punkten